News & Berichte

Seite 1

06.06.2017

 

Bayerische Meisterschaft auf der Bahn

In Niederpöring fand letztes Wochenende die Bayerische Meisterschaft auf der Bahn statt.

Erfolgreich landeten die Geschwister Wagenstetter beide mit einem ausgesprochen engagierten Lauf auf dem Podest.

Emily wurde nur knapp geschlagen Zweite in der Klasse U11 und Korbinian erreichte in einem engen Bewerb den dritten Podestplatz.

05.06.2017

 

 

 Geballte Frauen Power beim Glocknerkönig 2017

Klassensieg von RSV Fahrerin Kristina Schollerer

Weit nach hinten musste man schauen, wollte man das riesige Starterfeld aller 2000 rennwütigen Glocknerstürmer überblicken. In Bruck an der Glocknerstrasse vibrierte die Luft, die jedes Radfahrerherz höher schlagen lässt. Eine Mischung aus nervöser Anspannung angesichts der vor ihnen liegenden 27 Kilometer mit 1700 Höhenmetern und der kribbeligen Vorfreude sich vor der atemberaubenden Glocknerkulisse auf der gesperrten Mautstrasse hinaufschrauben zu dürfen.

Als der Startschuss fiel, befanden sich eine ganze Reihe RSV Fahrer in dem riesigen Pulk. Seit Jahren mit von der Partie Sandro Cramer, Marcus Pfandler und Claudia Horn sowie die Neuzugänge Simon Neumüller und Michael Wallner. 
Und diesmal, das Damenteam im RSV wird merklich größer, Kristina Schollerer und Jennifer Pothmann.

Bis auf Simon Neumüller, der gesamte RSV im ersten Startblock, waren die ersten Kilometer bis Fusch „eher gemütlich“, so Kristina Schollerer zu diesem Zeitpunkt noch fast unterfordert. Spätestens an der Rampe in Ferleiten nach der Mautstelle änderte sich dies allerdings schlagartig. Aus der Talentschmiede von RSVler Robert Gorgos konnte die ehemalige Bergläuferin, die 2012 im Team bei der Berglauf WM in Ponte di Legno eine Bronzemedaille errungen hatte, ihre Laufqualitäten gut aufs Rad übertragen.

Lag es am Wetter, nicht zu warm und auch kein einziges Lüftchen, dass heuer sensationelle Zeiten gefahren werden konnten. Vorweggenommen: ein neuer Frauen - Strecken Rekord von sage und schreibe 1 Stunde und 27 Minuten von der Vorjahrssiegerin Christina Rausch, die somit ihrem Namen alle Ehre machte. Als Glocknerkönig 2017 darf sich Klaus Steinkeller nennen, der wie schon zuvor seine Streckenkenntnisse unter Beweis stellte und in unglaublicher Zeit von 1h18 das Ziel erreichte.

Aus RSV Sicht als Erster erklomm Sandro Cramer nach quälenden 1700 Höhenmetern mit persönlicher Bestleistung von 1h 28 und somit einem 9. Platz die Ziellinie am Fuscher Törl. Eine unglaubliche Aufholjagd legte Simon Neumüller hin, der aus dem dritten Startblock mit der ausgesprochen guten Leistung von 1h31 das Feld von hinten aufrollte. Gleich darauf folgten Michael Wallner und Marcus Pfandler.

Besonders begeistert hat Kristina Schollerer mit viertbester Gesamtzeit nicht nur Sponsor Roland Mainzl (Bader Mainzl). Sie fuhr mit geballter Frauenpower einen sensationellen Altersklassensieg heraus. 
Auch Jenny Pothmann gelang es, ihre Sprinterqualitäten auf den Berg zu übertragen und wurde Achte. Nach einem Jahr verletzungsbedingter Glocknerpause konnte Claudia Horn den guten 12. Platz von über 100 Teilnehmerinnen ihrer Klasse erreichen.

04.06.2017

 

4. Platz für Michael Führmann bei MTB-Marathon in Polen

Einen sehr starken 4. Platz (6. Gesamt) fuhr Michael Führmann am Sonntag in Gelenja /Polen ein.

Der MTB-Marathon wurde teilweise auf der Strecke der MTB World Cup Series gefahren, was ihn technisch sehr anspruchsvoll machte. Somit trennte sich für die 510 Biker besonders an den sehr technischen und verblockten Abfahrten Spreu vom Weizen.

Michael, der nach der ersten Abfahrt einen Schaltungsdefekt hatte, musste sich an zwölfter Position liegend mit einem Solo über 25 Kilometer wieder nach vor kämpfen. Schließlich erreichte er nach einer Renndistanz von 67 Kilometern und 1600 Höhenmetern den guten 4. Rang.

 

03.06.2017

 

Die Ritchey MTB Challenge machte letztes Wochenende in Achenkirch am Achensee Station.

Peter Maier wird Dritter, Kristina Schollerer wird 2.

Bei sonnigen und hochsommerlichen Temperaturen wurde dieser Marathon zum 1. Mal ausgetragen. Peter Maier, der gleich nach dem Start an der ersten Steigung gehörig auf das Tempo gedrückt hatte, konnte sich in der Spitzengruppe mit zirka 20 Fahrern aller Altersklassen absetzen.

Diese dezimierte sich immer mehr und schließlich war Maier der einzige Masterfahrer im Elitefeld, was den Sieg bedeutet hätte.

Durch einen Defekt verlor er den Anschluss zur Führungsgruppe, konnte den Zeitabstand nach einem Hinterreifenwechsel nicht mehr gutmachen und wurde trotzdem noch Dritter.

Kristina Schollerer wird am Ende eines schweren Rennen über die Lang-Distanz, starke Zweite.

RSV Neuzugang Detlef Schütze, spezialisiert auf MTB Marathons, finishte die schwere Runde mit 85 Kilometern und 2640 Höhenmetern.

03.06.2017

 

Am letzten Samstag erfolgte bei allerbestem Wetter der Start zur 15. Zillertaler Bergmeisterschaft in Zell am Ziller.

Mit dabei RSV Neuzugang Simon Neumüller, sowie Marcus Pfandler, Timo Pfandler und Gastfahrer vom TUS Brannenburg Marinus Schatt.

Nach einem neutralisierten Start zwei Kilometer durch das Dorf erfolgte das Startsignal durch das Führungsfahrzeug, wobei die erste knackige Rampe das Fahrerfeld gleich am Anfang auseinanderriss. Es folgten mehrere recht eklige Rampen, über welche sich die Fahrer über sechs Kilometer Streckenlänge 600 Höhenmeter nach oben schrauben und ihre Berghärte unter Beweis stellen mussten.

Kurz vor dem Zielstrich ging es ein wenig bergab, wodurch noch die letzten Kräfte für einen Zielsprint mobilisiert werden konnten. Timo Pfandler verpasste bei diesem das Podest knapp um nur 13 Sekunden.

Einen erfolgreichen Einstand beim RSV Rosenheim lieferte Simon Neumüller, der in der Hobbyklasse mit einer hervorragenden Zeit den zweiten Platz erreichte.

Gastfahrer vom TUS Brannenburg Marinus Schatt, ein ausgewiesener Triathlon Spezialist, fuhr als Vorbereitung für seine Wettkämpfe ein ausgezeichnetes Rennen und belegte in der Jugendklasse den zweiten Rang.

Markus Pfandler wurde Sechster in der Masters 2 Klasse.

03.06.2017

 

Bronze für Peter Maier in Passau bei der Bayerischen Bergmeisterschaft

Am Feiertag fand in Passau die Bayrische Bergmeisterschaft statt, wo die RSV Fahrer Peter Maier, Marcus Pfandler und Timo Pfandler an den Start gingen.

Die 23 Kilometer lange Uphill Stecke endete auf der Dreisesselalm auf 1350 Meter nach dem gemeinsamen Start der Klassen Elite, Junioren und Master. Die ersten sechs flachen Kilometer wurden dadurch von einem hohen Renntempo bestimmt.

Dann begann die erste Steigung, die Matthias Lastowsky, amtierender Deutscher Bergmeister bei den Senioren 3, sofort für die erste Attacke nutzte. Dabei bildete sich eine Spitzengruppe von 10 Mann. Am Steilstück auf den letzten 500 Metern entschied sich das Podium. Matthias Lastowsky vom RC 1913 Wendelstein und Martin Sommer von RSV 1895 Passau musste Maier zwar ziehen lassen, sicherte sich aber den Bronzeplatz.

Marcus Pfandler wurde Zehnter und Timo Pfandler erreichte den 15. Rang.

Bronze für Peter Maier in Passau

03.06.2017

 

Oberbayrische Straßeenmeisterschaft in Attenzell

RSV Nachwuchsfahrer Timo Pfandler und Linus Scheitinger bei der Oberbayerischen Strassenmeisterschaft in Attenzell erfolgreich

Gewertet als Oberbayerische Meisterschaft konnten sich die RSV Nachwuchsfahrer auf dem welligen und windanfälligen Kurs beweisen. Linus Scheitinger wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fuhr einen souveränen Sieg in der Klasse U13 heraus.

Gemeinsam mit den Masters startete Timo Pfandler in der Junioren Klasse. Das sich daraus ergebende hohe Renntempo verlangte ihm alles ab, dennoch erreichte er einen dritten Platz unter den oberbayerischen Juniorenfahrern.

03.06.2017

 

Emily Wagenstetter zweite beim Kids-Cup in Penzberg

Eine wahre Hitzeschlacht war das heute beim zweiten Lauf zum MTB-Isarcup in Penzberg, denn der konditionell Anspruchsvolle Wiesen-Rundkurs an der Berghalde bot keinerlei Schatten.
Im Rennen der U9 Mädchen zeigte Emily Wagenstetter dass Sie zu den stärksten gehört. Nach einem verhaltenen Start, drehte Sie in der zweien Runde richtig auf und wurde am Ende zweite.
Beim Rennen der U11 Jungs vesammelte sich wieder einmal ein riesiges Feld von 31 Sportlern an der Startlinie.
Nach drei zu fahrenden Runden landete Korbinian Wagenstetter auf einem guten 12.Platz.
Und (Kamera-Kind) Niklas Kuznik kam auf Rang 7.
Leon Poppe zeigte im Rennen der U13 ebenfalls sein Kämpferherz und beendete das Rennen über 4 schwere Runden im Mittelfeld.

01.06.2017

 

Linus Scheitinger gewinnt Sturm aufs Sudelfeld

 

Bei leichtem Gewitter mussten alle Teilnehmer in der Klasse U13 die 2,4 Kilometer lange Strecke mit 175 Höhenmetern auf den Sudelfeldsattel in Angriff nehmen. Nach einer starken Leistung konnte Linus seinen dritten Sieg in der Saison knapp vor Louis Klimsa einfahren.

21.05.2017

 

Kristina Schollerer und Sandro Cramer auf dem Podest in Wörgl

Einen Tag nach dem erfolgreichen Abschneiden der Nachwuchs-Biker, ging es für die Marathon-Fahrer des RSV beim 3. EldoRado Bike Marathon in Wörgel auf die Langdistanz.
Pünktlich um 8:30Uhr nahmen Kristina Schollerer, Sandro Cramer und Marc Kuznik die 60km und rund 2000hm in Angriff.
Nach einer zunächst flachen Fahrt durch das Inntal, stellte sich nach 5km den Fahrern das erste und schwierigste Hinderniss in den Weg.
Bei der Auffahrt über 1000hm zur Holzalm trennte sich schnell die „Spreu vom Weizen“
Hier gelang es Kristina und Sandro Kontakt zur Spitze zu halten um im flachen Mittelteil mit vielen Singletrails nicht ins Hintertreffen zu kommen.
Im Schlußanstieg musste dann Sandro die Top-Fahrer leider ziehen lassen. Am Ende reichte es für Ihn aber zu einem tollen 3. Platz in seiner Altersklasse Ü40.
Kristina erreichte ebenfalls einen tollen 3. Platz bei den Damen.
Marc finishte zufrieden als 18. Bei den Ü40 Herren.

20.05.2017

 

EldoRado-Kids-Cup in Wörgl
Emily Wagenstetter auf dem Podest

Am heutigen Samstag begann für den MTB Nachwuchs eine weitere Prestige trächtige Rennserie in der Region. 
Der erste Lauf zum Eldorado-Kids-Cup wurde von Roman Ellinger und seinem Team bestens organisiert und der technisch schwierige Rundkurs am Festival-Gelände in Wörgl forderte von den Teilnehmern eine ausgefeilte Steuerkunst.
Den Auftakt, aus Rosenheimer Sicht, machte Emily Wagenstetter im Rennen der U9 Mädchen. Nach einem etwas verhaltenem Start, fuhr Emily lange auf Position Drei. Konnte sich dann aber 200m vor dem Ziel auf den zweiten Platz vorkämpfen und unterlag nach einer zu fahrenden Runde nur knapp der Siegerin Gioia Geyer von der Equipe Velo Oberland. Mit dem Zweiten Platz war Sie dennoch Zufrieden.
Ebenfalls Zufrieden konnte Niklas Kuznik mit seinem Rennen in der Klasse U11 sein. Nach zwei zu fahrenden Runden landete Er auf Platz Vier hinter Niclas Look, Luis Wiedmesser und Moritz Romeike. Niklas Teamkollege Korbinian Wagenstetter, der aus einer der hinteren Reihen der 24 Teilnehmer starten musste, verbesserte sich noch auf Rang 11.
Leon Poppe zeigte im Rennen der U13 dass er einiges dazu gelernt hat und erreichte einen 14. Platz im Mittelfeld.

13.05.2017

 

Erfolgreicher Auftakt beim Isar-MTB-Cup in Kiefersfelden.

Siege für Emily Wagenstetter und Michael Führmann

Bei bestem Wetter fand heute in Kiefersfelden der erste Lauf zum Isar-MTB-Cup statt.
Und die Dienstagsradler konnten sich bei ihrer bestens organisierten Veranstaltung über sehr große Teilnehmerzahlen freuen.
Für den ersten Sieg des Tages sorgte Emily Wagenstetter im Rennen der U9 Mädchen, Glückwunsch.
Im Rennen der U11 kämpfte Korbinian Wagenstetter und Niklas Kuznik um eine gute Platzierung. Nach 2 Runden mit ordentlich Höhenmeter wurde Korbinian 11.er und Niklas 5.er.
Im Rennen der U13 zeigte Leon Poppe ebenfalls eine gute Leistung. Aus der letzten Reihe gestartet, verbesserte sich Leon noch auf Platz 19.
Im Rennen der Allgemeinen Klasse über fünf schwere Runden wurde Michael Führmann seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit großem Vorsprung.

08.05.2017

 

Bayernliga im Crosscountry 
Michael Führmann vom RSV Rosenheim wird großartiger Dritter

 

Am vergangenen Samstag fand in Altenstadt bei Weiden in der Oberpfalz der zweite Lauf der MTB Bayernliga statt.

Die fünfeinhalb Kilometer lange, mit technischen Raffinessen gespickte Runde, musste sechsmal gefahren werden. Eineinviertel Stunden wurde dem RSV Fahrer Michael Führmann auf der stark verblockten Abfahrt über zwei künstlich angelegte Steinhaufen („Rockgarden“) und einen 2 Meter Sprung alles abverlangt.

Extrem motiviert ging er nach dem Startschuss das Rennen etwas zu schnell an. „Voll am Limit unterlaufen einem dann eben leicht Fahrfehler, die mich sieben Plätze kosteten...“ so Führmann. Schließlich wieder im Rhythmus, konnte er Runde für Runde auf die Konkurrenz aufholen.

Am Ende reichte es sogar für das Podest und er beendete das Rennen hinter den beiden Weltcupfahrern Maxi Maier und Philipp Bertsch auf dem hervorragenden dritten Platz.

08.05.2017

 

Bayerische Meisterschaften auf der Straße und im Zeitfahren

 

Am letzten Wochenende wurden die bayerischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Straubing sowie auf der Straße in Baierbach ausgetragen.

Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze bei den bayerischen Meisterschaften für den RSV Rosenheim

Noch als letzten Test vor der bayerischen Meisterschaft bestritt Peter Meier das Kriterium in Passau am Tag der Arbeit. Als solche artete das Rennen auf Grund des 500 Meter langen Anstiegs auf der nur 1,5 Kilometer langen Runde dann tatsächlich aus, wodurch sich das Feld Runde um Runde immer mehr dezimierte. Unbeeindruckt hielt Peter Meier mit den besten fünf Fahrern mit und nach einem guten Zielsprint belegte er schließlich den dritten Platz. Sieger wurde der Passauer Martin Sommer, welcher im letzten Jahr bei der Deutschen Meisterschaft Dritter wurde.

Vergangenen Samstag fand dann in Straubing die Bayerische Meisterschaft im Zeitfahren statt. Es fuhren für den RSV Rosenheim Jennifer Pothmann , Linus Scheitinger und die Geschwister Emily und Korbinian Wagenstetter.
Der wellige Kurs in Straubing war extrem windexponiert, was die beginnende U11 Klasse sehr zu spüren bekam. Emily Wagenstetter war an diesem Tag eine Klasse für sich und gewann mit über einer Minute Vorsprung auf die zweit platzierte Annemarie Mang von der Equipe Velo Oberland. Korbinian Wagenstetter startete als Titelverteidiger in einem sehr engen Rennen und musste sich nur Niklas Look von der Equipe Velo Oberland knapp geschlagen geben. Hinter ihm landete Fabian Wrona auf Platz drei.
In der U13 zeigte Linus Scheitinger seine Stärke und gewann mit über 20 Sekunden Vorsprung auf Luis Klimsa von den Schwalben München.
Auf der viermal zu bewältigenden Runde teilte sich Jennifer Pothmann ihr Rennen gut ein. Nach einem besonders knappen Zweikampf gegen Carola Skarabela vom Team Ale wurde sie mit der Silbermedaille belohnt.

Baiersdorf bei Erlangen war der diesjährige Austragungsort der Bayrischen Straßenmeisterschaft tags darauf.
Trotz der selektiven, bergigen Streckenführung mit vielen engen Kurven, konnten sich in den ersten drei Runden keine Fahrer absetzen. In der letzten fuhr dann doch der Deutsche Bergmeister Matthias Lastowsky aber zumindest einen kleineren Vorsprung heraus, wobei das Feld immer Blickkontakt zu ihm behielt. Peter Meier gelang es ca. 400 Meter vor dem Ziel die Lücke zu schließen und direkt zum Zielsprint anzusetzen. Meier etwas lakonisch:“ das war dann wohl leider doch etwas zu früh, da mich bei dem starken Seitenwind noch zwei Fahrer kurz vor der Ziellinie übersprinten konnten.“ Auf der Ziellinie um eine Reifenbreite geschlagen, zeigte er sich aber schließlich mit der Bronzemedaille hinter dem Bayrischen Meister Martin Sommer, der schon das Kriterium in Passau gewonnen hatte, und Holger Diettrich dennoch zufrieden.

08.05.2017

 

Jugend-Etappenrennen in Gera 

Beliebt über die Landesgrenzen hinaus ist das Rennen in Gera das größte Etappenrennen für Schüler in Deutschland.

So waren neben Emily und Korbinian Wagenstetter für den RSV Fahrer aus Tschechien, Bulgarien, Frankreich, Schweiz und natürlich aus ganz Deutschland am Start.

Emily startete mit ihren erst 7 Jahren in der U 11 gegen starke Konkurrenz. Am ersten Tag gewann sie das weiße Trikot für die beste Fahrerin des jüngeren Jahrgangs. Bei beiden Straßenrennen bewies Emily, dass sie ganz vorne mithalten konnte und wurde jeweils nur im Sprint knapp geschlagen. Sie bestimmte das Renngeschehen mit und wurde zweimal Vierte, was in der Gesamtwertung Platz Fünf bedeutete.

Korbinian musste sich mit 60 Jungs messen und zeigte ein starke Leistung. Er war bei jedem Rennen in der ca. 25 köpfigen Spitzengruppe vertreten und wurde gegen die starken Konkurrenz letztlich 17er in der Gesamtwertung.

25.04.2017

 

Erfolgreicher Auftakt für den RSV Rosenheim bei der Ritchey Challenge im Olympiapark in München und Durach

Bei typischem Aprilwetter startete die Ritchey Mountainbike Challenge und brachte Peter Meier ein erfolgreiches Wochenende ein, der seinen ersten Doppelsieg der Saison erreichte. Abgewickelt im Cross County Stil mussten 8 Runden mit jeweils 5 Kilometer Länge auf dem technisch sehr anspruchsvollen Kurs über den Olympiaberg gefahren werden. Uneinholbar in Führung konnte Peter Meier die Konkurrenz in die Schranken weisen.

Das zweite Rennen der Doppelveranstaltung fand in Durach bei Kempten im Allgäu statt. Seine gute Leistung vom Vortag konnte Peter Meier wiederum bestätigen. Der schnellste Kurs von der ganzen Trophy war durch den vorhergegangenen Schneefall auf den Trials durchaus anspruchsvoll.

"Die schmierigen Trails machen erst so richtig Spaß" so Claudia Horn die von den Temperaturen unbeindruckt einen Saisoneinstand nach Maß ablieferte. Sie rundete das tolle Team Ergebnis des RSV Rosenheim mit einem sehr guten zweiten Platz ab.

Marcus Pfandler erreichte trotz Defekt einen zufriedenstellenden 9. Rang.

25.04.2017

 

RSV Nachwuchs-Biker mit Podestplätzen in die Saison gestartet.

 

Erster Lauf zum 19. Pölz-Cup in Garching

 

Mit einem Trail-Wettbewerb wurde gestern in Garching an der Alz die neue Saison für den Oberbayerischen Mountainbike Nachwuchs eingeläutet.

Entsprechend viele motivierte Kids versammelten sich an den, vom RSV Garching gesteckten,  anspruchsvollen und selektiven Trail-Sektionen, bei denen neben Radbeherrschung und Geschick auch Schnelligkeit abgefragt wurde.

Zunächt  musste in Drei verschiedenen Prüfungen mit Wurzelpassagen, Slalomparcour und Hindernissen aus Paletten eine Fehlerfreie Fahrt gezeigt werden, bei der es jeweils max. 5 Punkte zu erreichen gab. Im abschließendem Speed-Trail war zudem Geschwindigkeit gefordert.

Für den RSV Rosenheim gingen Emily und Korbinian Wagenstetter, Leon Poppe sowie Niklas Kuznik an den Start.

Im Wettbewerb der U9 Mädchen zeigte Emily Wagenstetter eine starke Leistung und erreicht knapp geschlagen den 3. Platz.

Bei den Jungs der U13 startete Leon Poppe und landetet mit einer guten Vorstellung auf Rang 10.

 

Das größte Teilnehmerfeld von 22 Fahrern stellte die Gruppe der U11. Nach Drei Geschicklichkeitsprüfungen ging Korbinian Wagenstetter mit lediglich einem Punkt Rückstand in die Entscheidende Geschwindigkeits-Sektion. Hier konnte sich Korbinian mit einer Fehlerfreien und schnellen Fahrt noch auf den fünften Platz vorkämpfen.

04.04.2017

 

53. Rosenheimer Straßenpreis 

am Sonntag, 30.04.2017

 

Nach einjähriger Pause ist es am Sonntag dem 30. April 2017 endlich soweit, dann findet auf dem 9km langen, anspruchsvollen Rundkurs wieder der Rosenheimer Straßenpreis statt.

Bereits zum 53. Mal wird dieser Bayerische Rad-Klassiker vom RSV Rosenheim e.V. ausgerichtet, bei dem die besten Rad-Amateure aus Süddeutschland um den Sieg kämpfen.

Den Auftakt der Veranstaltung machen um 09:00 die Junioren und Frauen. Gefolgt von den Masters-Fahrern, die um 10:15 ihr Rennen in Angriff nehmen.

Der Höhepunkt, das Rennen der Elite KT, A-B- und C-Klasse startet dann um 11:30 und geht über 10 schwere Runden mit dem gefürchtetem Schlussanstieg nach Höhenmoos. Was einer Gesamtdistanz von 90km entspricht.

 

Gestartet wird, wie in den letzten Jahren auch, am Tinninger See bei Riedering und führt über Lauterbach und Schaurain hinauf zum Ziel nach Höhenmoos. Nach der Zieldurchfahrt folgt die rasende Abfahrt nach Tinning, und wieder vorbei beim Start am Tinninger See.

Korbinian Wagenstetter an der Spitze der U11
Korbinian Wagenstetter an der Spitze der U11

27.03.2017

 

Saisonauftakt für den RSV in Aichach und am Bodensee

 

Erster Podestplatz für Korbinian Wagenstetter

 

Bei  Frühlingshaftem Wetter hat am vergangenem Wochenende die neue Straßensaison begonnen.

Und der RSV Rosenheim war mit einigen Sportlern in Aichach und am Bodensee vertreten.

Beim 20. Aichacher Straßenpreis, mit seiner 7km langen und Anspruchsvollen Runde hinauf nach Oberwittelsbach, fuhr Michael Führmann sein erstes Straßenrennen für den RSV. Im Rennen der Männer C über 70km konnte sich Michael im Hauptfeld behaupten und damit wertvolle Trainingskilometer für die anstehenden MTB Wettkämpfe sammeln.

Jenny Pothmann feierte Ihren Einstand im Rennen der Frauen das im Rahmen des Masters-Wettbewerb ausgetragen wurde. Jenny überzeugte mit einer sehr guten Leistung in Ihrem ersten Lizenz-Rennen und musste am Ende nur Anna Knauer, Lisa Fischer und Luisa Beck ziehen lassen.

Im Rennen der Masters 2 und 3, die gemeinsam gewertet wurden, gingen Peter Maier, Sandro Cramer und Markus Pfandler  an den Start. Während sich Maier im vorderen Feld der Masters 3 behaupten konnte und nach 42km als hervorragender 7. Ins Ziel sprintete, versuchten Cramer und Pfandler vergeblich die 60 Sekunden Start-Handicap, mit dem Restlichen Masters 2 Fahrern aufzuholen. Am Ende rollen die Beiden mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Einen Tag zuvor sorgte Korbinian Wagenstetter am Bodensee für den ersten Podestplatz. Im Rennen der U11 zeigte Korbinian seine Klasse und schlug ein Tempo an dem nur zwei weitere Fahrer folgen konnten. Am Ende wurde Korbinian von seinen beiden Konkurrenten in einem packendem Finale knapp geschlagen, zeigte sich aber mit dem 3. Platz  Zufrieden.

 

Korbinians Schwester Emily zeigte nach einem Sturz, zu Beginn des Rennens, Kampfgeist und fuhr bei den Mädchen U11 noch auf einen sehr guten 2. Platz.

Der RSV-Rosenheim e.V. wird unterstützt durch...

Trikot Sponsoren 2016

Supporter

Radsportverein Rosenheim e.V.

 

Vorstand:

Herr David Sylla

Herr Christian Schiefer

 

Vereins-Anschrift:

RSV Rosenheim e.V.

Hr. Ch. Schiefer 

Reifenstuelstr. 12

83022 Rosenheim

 

Kontakt: 

Tel.: 08031-2217402

Fax: 08031-2219008

Mobil: 0171-6822237

info@kanzleischiefer.de

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Das Wetter in Rosenheim

Das Wetter in Rosenheim